Startseite > Fotos, Party, Veranstaltung, Video > Mein Bruder Marc zu Besuch in Berlin

Mein Bruder Marc zu Besuch in Berlin

Am Donnerstag gab es einen sehr erfreulich Besuch für mich, mein Bruder Marc kam nach ca. 2 Jahren mal wieder nach Berlin :-). Ich hole ihn am Abend am Hauptbahnhof ab und dann machte wir uns auf dem Weg zum Alex um uns mit Kumpels von ihm zu treffen die auch zzt. in Berlin waren. Mit denen waren wir am Abend im „Trinkteufel“ in Berlin-Kreuzberg. Es war dort ganz cool, obwohl das dort ja nicht unbedingt meine Musik und meine Leute sind ;-).

Am Samstag dann verbrachten wir die meiste Zeit am Alexanderplatz (ua. im Alexa) und dann bei unsere Schwester. Am Abend hatten wir uns mit ihr und weiteren Freunden zum Sushi essen verabredete. Die Sushi haben wir (wohl wegen dem Bier vorher) nicht so gut geschmeckt aber sonst war es ganz gut. Danach verbrachten wir die Zeit mit Bier trinken auf der Biermeile die jedes Jahr in Berlin stattfindet.

Ich und Marc zogen dann noch weiter Richtung Frankfurter Allee wo sich in einer Nebenstraße das K17 befindet. Dieser Club richtet sich eher an Personen die dunkler gekleidet sind ;-), aber wir kamen trotzdem ohne große Probleme rein :-). Die Musik war auch etwas abgefahren aber mal was anderes, also es hat uns ganz gut gefallen. Auf dem Heimweg lernten wir dann noch paar (leider zu junge) Mädchen kennen und wir hatten etwas Stress mit ein paar Russen die sehr aggro drauf waren. Es kam aber nicht zum äußersten, war auch leicht unterlegen und außerdem gehe ich ja auch erst seit einem Monat zu Mc Fit *grins* also zu früh für eine Prügelei 😉

Nach wenig Schlaf am Samstagmorgen holte wir dann einen Kumpel von Marc vom Bahnhof ab und gingen danach zu Hooters in Berlin-Tiergarten essen. Leider war nicht so wirklich viel los, aber immerhin war das Essen lecker und die Damen die bedient haben (wie immer bei Hooters) sehr hübsch 🙂 . Ab Nachmittag waren wir dann wieder auf der Biermeile wo wir einige Biere ausprobierten und sehr viel Spaß hatten….nächstes Jahr wieder :-).

Dann kurz vor  0 Uhr waren wir dann in meinem derzeitigen Lieblingsclub, im MATRIX-Club Berlin in Friedrichshain. Es lief wie immer sehr gute Musik, das Publikum war  angenehm und die Getränke sehr gut :-). Mein Bruder und sein Kumpel hatten auch viel Spaß und so lud ich die 2 auch auf ne Runde Tequila und Jägermeister ein. Ansonsten war ich am Savanna trinken und etwas am tanzen 🙂

Danach war wir kurz bei mir Zuhause holten das Gepäck von den beiden und fuhren zum Hauptbahnhof wo wir erst mal frühstückten. Dann gegen 7 Uhr fuhr leider schon der Zug und ich schickte Sie auf die Reise in deren Heimat.

Das waren mal sehr abwechslungsvolle und Partyreiche Tage, hoffe mein Bruder kommt nun öfter nach Berlin 🙂

>>follow me on twitter<<

>>add me on Facebook<<

>>see me on YouTube<<

be nice – be cool – be Marcellonator

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: