Archive

Archive for the ‘Städtetrip’ Category

Wochenende in Bad Liebenwerda


An diesem Wochenende stand mal wieder ein „Kurzurlaub“ an, es ging nach Bad Liebenwerda. Wir kamen gestern fast pünktlich mit dem Zug an und stellten schon am Bahnhof fest Bad Liebenwerda hatten wir uns wirklich größer vorgestellt“ und wir sollten recht behalten. Wir liefen erstmal durch den Kurpark um ins „Zentrum“ zu unserem Hotel „Norddeutscher Hof“ zu gelangen.

Im Hotel wurden wir „nett“ empfangen und erkundeten, nachdem wir unser Gepäck aufs Zimmer gebracht hatten, die Stadt. Nach einem Kaffee im „Exil“ trafen wir uns dann mit der „Läuferlegende von Bad Liebenwerda“ Dirk der auch als femadika bekannt ist. Er zeigte und den Rest dieser „großen“ und schönen Stadt und lud uns netterweise auch zum trinken ein 🙂 (Danke).

Am Abend waren wir dann in der wohl coolsten und zwar angesagtesten Location in BaLi. Wir genehmigten und dort erstmal was zum essen und tranken auch ein wenig. Es war ein sehr unterhaltsamer und cooler Abend. Dann waren wir alle ziemlich müde und begaben uns dann ins Hotel.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Heute morgen gab es dann erstmal Frühstück um und für den bevorstehenden Lauf (33. Elsterlauf) zu stärken. Dann wurden wir (Ich, ela und André) von unserem persönlichen Chauffeur (Dirk) abgeholt und zum Startbereich des Laufs gebracht.  Da ging es dann auch gegen 10:10 Uhr mit unserer Distanz von 5,1 km los. Ich merkte schon nach nicht mal einem Kilometer das es heute (ua. wegen dem sehr warmen Wetter) sicher keine Bestzeit wird. Als es dann nach ca. 2 km auch noch bergauf ging (nicht das letzte Mal) war ich mir zu 100 % sicher das es noch anstrengende Meter bis ins Ziel sein werden. Die letzten Kilometer schaffte ich dann aber auch noch ganz gut und so kam ich langsam in Zielnähe wo ich, trotz der Strapazen, noch einen unnachahmlichen Zielsprint einlegen konnte. Ich war nun fix und fertig und war über meine Zeit von 00:27:28 h noch einigermaßen zufrieden.

Nun wurden wir noch von einem Bekannten von Dirk durch die Mineralquellen GmbH  geführt und bekamen so einen Einblick wie die Produktion dort abläuft, auf jeden Fall sehr interessant. Dann ging es wieder zum Hotel und dann auch schon wieder zum Bahnhof und mit dem Zug nach Berlin.

Es war auf jeden Fall ein schönes und erholsames Wochenende, vielen Dank an alle die dabei waren.

Mal wieder in Hamburg…

15/05/2011 2 Kommentare

Am gestrigen Samstag hatte ich mal wieder die Gelegenheit ins schöne Hamburg zur fahren. Es war nach meinen Besuch der Hansestadt im August 2011 erst das zweite Mal in meinem Leben. Der Anlass war diesmal die Absolventenfeier des Fernstudiums meiner Schwester Manuela.

Ich fuhr schon sehr früh (7:13 Uhr) in Berlin mit dem ICE Richtung Hamburg los. Die Zugfahrt war sehr öde, da der Blick aus dem Zugfenster auch nix sehenswertes (außer Wald und Felder) bot. Wenigstens kam ich dann kurz vor 9 Uhr am Hamburger Hauptbahnhof an und genehmigte mir erstmal ein Frühstück bei Mc Donalds (hatte ich schon ewig nicht). Da ich noch etwas Zeit hatte lief ich noch bis zum Hamburger Rathaus und zur Binnenalster bevor ich mich mit meiner Schwester und André am Hauptbahnhof traf.

Wir lief dann zum Hauptzollamt wo die Absolventenfeier stattfand. Da gab es zuerst einen Sektempfang und meine Schwester durfte Ihren Talar anlegen. Nun ging die Zeremonie los und es wurde etwas zu Hamburg und zur Euro FH erzählt und dann wurden alle geehrt. Im Anschluss ging es kurz vor das Hauptzollamt und es durften alle traditionell Ihr Barett in die Höhe werfen.

Nun gab es endlich was zum Essen ;-). Wir begaben uns dann zum Buffet und genehmigten uns einiges von der reichhaltigen Auswahl. Dann wurde etwas geplaudert und die Zeit war schneller als gedacht schon wieder rum. Da wir noch etwas Zeit hatten liefen wir noch etwas durch die Stadt und fuhren dann gegen 18 Uhr wieder mit dem Zug Richtung Berlin wo wir pünktlich ankamen. Ich möchte mich nochmals bei meiner Schwester bedanken das ich dabei sein durfte und mal wieder dem schönen Hamburg einen Besuch abstatten durfte.

Mehr Infos zur Euro FH gibt es hier Euro-FH.de

Ostern im schönen Sachsen – Part 2


Fotos vom Osterspaziergang in Eckartsberg.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Website-Tipp: Hier gibt es günstige Blu-ray´s und DVD´s zu Knallerpreisen!

Kategorien:Fotos, Zittau (Sachsen) Schlagwörter: , , ,

Ostern im schönen Sachsen – Part 1


Ich bin auch in diesem Jahr wieder über Ostern zu meiner Oma und meinen 2 Brüdern gefahren um mich etwas zu erholen. Das Wetter ist ja dieses Jahr traumhaft so das wir auch viel unternehmen konnten.

 

Am Freitagabend bin ich z.B. mit meinen 2 Brüdern etwas rumgefahren und wir haben uns das Gebirge, die Dörfer usw. wieder mal etwas angeschaut.


Am Samstag waren wir ua. an der Spreequelle auf dem Kottmar.  Nun weiß ich wo der große Fluss, der durch Berlin fließt, entspringt :-). Da war ich zuvor noch nie, ist echt eine schöne Gegend und kann ich jedem empfehlen sich das mal anzuschauen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mehr Infos zum Zittauer Gebirge findet man Hier: www.zittauer-gebirge.com

Website-Tipp: Hier die Umwelt schonen und zu Ökostom wechseln!

Wochenentrip nach Magdeburg am 23/24. Okt

02/11/2010 1 Kommentar

Heute folgt, meine lange erwarteter, Blogbericht vom Wochenende in Magdeburg.

Am Samstag den 23. Okt fuhr ich mit meiner Schwester ela und André nach Magdeburg. Die beiden haben mir das auch erst ermöglicht denn das war eines meiner Geburtstagsgeschenke. Am Vormittag fuhren wir also mit dem Zug in Berlin los und kamen pünktlich in Magdeburg an.

Wir machten uns gleich auf dem Weg zum Hotel und danach schauen wir uns die Stadt an. Es war ja mein erster Besuch, in dieser wirklich schönen, Stadt. Dann am Nachmittag machen wir uns quer durch die Stadt auf dem Weg zur Marathonmesse um unsere Startunterlagen abzuholen. Die Messe war klein und überschaubar aber ganz ok, auch dann der gratis Nudeln 😉 .

Den restlichen Tag waren wir noch was einkaufen und dann am Abend was trinken und die Stadt anschauen.

Am nächsten Tag stand dann er eigentlich Grunde unserer Magdeburgs Besuchs auf dem Plan. Wir machten uns nach einem kurzen Frühstück auf dem Weg zum Start des 13 km Laufes welcher im Rahmen des Magdeburg Marathons stattfand. Am Start war es sehr voll so das wir erst ca. 4 Min. nach dem Startschuss loslaufen konnten.


Ich lief wie immer mit ela zusammen und fuhr damit auch wie immer ganz gut. Es lief bei uns von Kilometer zu Kilometer immer besser, also von der Zeit her, und war auch ganz gut drauf.
Dann kam Kilometer 10 und ich trennte mit von meiner Schwester und lief alleine in meinem Tempo weiter. Ich konnte noch sehr viele überholen, da ich noch genug Reserven hatte. Leider war kein km 12 ausgeschildert (#fail) wodurch ich nicht so Recht wusste wie ich in der Zeit liege bzw. wie viel Power ich einsetzen konnte/sollte.

Nach genau 01:12:53 h ins Ziel und war wie schon beim letzten Lauf unzufrieden :-(. Es war wieder deutlich mehr drin aber ich hab wieder zu spät meine volle Power gegeben und die fehlende Markierung für Kilometer 12 hat mir auch nicht gerade geholfen.

Es war aber trotzdem ein super We, wofür ich mich nochmal bedanken möchte, welches dann mit der Zugfahrt nach Berlin zudende ging. Im nächsten Jahr würde ich gerne wieder in Magdeburg starten, aber dann mit einer besseren Zeit 🙂

>>follow me on twitter<<

>>add me on Facebook<<

>>see me on YouTube<<

be nice – be cool – be Marcellonator

Wochenendtrip nach Magdeburg

24/10/2010 2 Kommentare

Heute die Fotos, der Blogbericht folgt dann Morgen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

>>follow me on twitter<<

>>add me on Facebook<<

>>see me on YouTube<<

be nice – be cool – be Marcellonator

Fotos von Hamburg 3 von 3


Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kategorien:Fotos, Hamburg, Persönlich Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: