Archiv

Posts Tagged ‘Bad Liebenwerda’

Wochenende in Bad Liebenwerda


An diesem Wochenende stand mal wieder ein „Kurzurlaub“ an, es ging nach Bad Liebenwerda. Wir kamen gestern fast pünktlich mit dem Zug an und stellten schon am Bahnhof fest Bad Liebenwerda hatten wir uns wirklich größer vorgestellt“ und wir sollten recht behalten. Wir liefen erstmal durch den Kurpark um ins „Zentrum“ zu unserem Hotel „Norddeutscher Hof“ zu gelangen.

Im Hotel wurden wir „nett“ empfangen und erkundeten, nachdem wir unser Gepäck aufs Zimmer gebracht hatten, die Stadt. Nach einem Kaffee im „Exil“ trafen wir uns dann mit der „Läuferlegende von Bad Liebenwerda“ Dirk der auch als femadika bekannt ist. Er zeigte und den Rest dieser „großen“ und schönen Stadt und lud uns netterweise auch zum trinken ein 🙂 (Danke).

Am Abend waren wir dann in der wohl coolsten und zwar angesagtesten Location in BaLi. Wir genehmigten und dort erstmal was zum essen und tranken auch ein wenig. Es war ein sehr unterhaltsamer und cooler Abend. Dann waren wir alle ziemlich müde und begaben uns dann ins Hotel.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Heute morgen gab es dann erstmal Frühstück um und für den bevorstehenden Lauf (33. Elsterlauf) zu stärken. Dann wurden wir (Ich, ela und André) von unserem persönlichen Chauffeur (Dirk) abgeholt und zum Startbereich des Laufs gebracht.  Da ging es dann auch gegen 10:10 Uhr mit unserer Distanz von 5,1 km los. Ich merkte schon nach nicht mal einem Kilometer das es heute (ua. wegen dem sehr warmen Wetter) sicher keine Bestzeit wird. Als es dann nach ca. 2 km auch noch bergauf ging (nicht das letzte Mal) war ich mir zu 100 % sicher das es noch anstrengende Meter bis ins Ziel sein werden. Die letzten Kilometer schaffte ich dann aber auch noch ganz gut und so kam ich langsam in Zielnähe wo ich, trotz der Strapazen, noch einen unnachahmlichen Zielsprint einlegen konnte. Ich war nun fix und fertig und war über meine Zeit von 00:27:28 h noch einigermaßen zufrieden.

Nun wurden wir noch von einem Bekannten von Dirk durch die Mineralquellen GmbH  geführt und bekamen so einen Einblick wie die Produktion dort abläuft, auf jeden Fall sehr interessant. Dann ging es wieder zum Hotel und dann auch schon wieder zum Bahnhof und mit dem Zug nach Berlin.

Es war auf jeden Fall ein schönes und erholsames Wochenende, vielen Dank an alle die dabei waren.

%d Bloggern gefällt das: